Nalan Karacagil

Nalan Karacagil / Slimgirl Fat singt eigentlich nicht auf Türkisch, als Vocalistin der Gaddafi Girls hört man ihre Stimme sonst auf Englisch zu den Beats des Trios schweben. Durch die Quarantäne und damit ausfallende Shows hatte sie allerdings wie Viele mehr Zeit zur Verfügung, und nutzte sie dazu, ihre türkischen Sprachkenntnisse zu verbessern. Beim Hören kam ihr die Idee für Canlı TV, Covers by Nalan – Neuinterpretationen von Liedern, die sie als Person geprägt haben. 


Kimse Bilmez

Kategorie: Musik

Einer davon ist Kimse Bilmez von Mehmet Güreli. Mit ihrem unprätentiösen und atmosphärischen Sound holt Slimgirl Fat das Original in eine Zeit, in der alles etwas langsamer und unsicherer ist. Die Beschäftigung mit sich selbst hat mehr Platz als gewohnt, und Stimmungen haben mehr Raum zu wachsen. Es ist die Zeit des Entdeckens und Neuerfindens, politisch wie im Einzeln, wenn auch einige dieses Privileg nicht haben. Was daraus wird, betrifft alle, die Auswirkungen kann noch niemand absehen. Das bedeutet Kimse Bilmez übrigens auch übersetzt: „niemand weiß es“. 

Dieser und alle weiteren entstehenden Songs sollen auf Instagram TV, Youtube und weiteren Musikstream-Plattformen online gehen.


Artist

Nalan Şeyma Karacagil, (*1990) aka Slimgirl Fat (ehemals Nalan381) ist Produzentin und DJ. Außerdem bildet sie mit Ebow und Walter p99 die Gaddafi Gals. Musikalisch bewegt sie sich zwischen Pop, einem Hauch von RnB, Indie und Hip Hop. Momentan arbeitet sie an einem Solo- und Gaddafi Gals Album, beide sollen Ende 2020 und Anfang 2021 erscheinen. 

Interview

Was für eine Rolle spielt Kunst und Kultur in Zeiten von Corona und Ausgangssperre und was bedeutet es in dieser Zeit Künstler*in zu sein?

In Zeiten der Pandemie wird deutlich, wie trist ein Leben sein kann ohne Kunst und Kultur. Es wird einem noch deutlicher, wenn die unausweichlichen Folgen für viele Betriebe (seien es Clubs, Cafés, Gastronomie) das Aus bedeuten. Die Lebensqualität eines Ortes schwindet dahin. Am Ende bleiben Starbucks Coffee Companies und andere Groß-Ketten. Ein Appell an die Politik um die Wichtigkeit dieser Branche ist notwendig und wichtiger denn je.

Als Künstlerin/Musikerin bedeutet das konkret für mich zu gucken, wie ich weiterhin Möglichkeiten finden kann Alternative Wege gehen zu können um mich über Wasser zu halten. Darin kann man zwar seinen Reiz finden, allerdings nicht, wenn man in der Ungewissheit bleibt und z.b. keinerlei finanzielle Rücklagen etc. hat.

Wie beeinflussen die Umstände dich und dein soziales Umfeld?

All meine Auftritte wurden gecancelt, man kann gerade nicht vorhersehen, wann es wieder Konzerte/ Veranstaltungen geben wird. Anfragen werden verschoben, um letzten Endes dann doch auf 2021 verlegt zu werden. Alles bleibt Ungewiss, sowohl für mich als Performerin, als auch für alle VeranstalterInnen und BookerInnen.

Viele verdienen gerade gar kein Geld und sind auf ihre finanziellen Reserven, Familie oder den Staat angewiesen, ich inklusive. Ich arbeite dennoch nebenbei auf Mini-Job Basis, ohne diesen wäre es undenkbar für mich! In meinem Umkreis bewegen sich alle sehr vorsichtig, wobei sich das langsam wieder etwas lockert. Dennoch wissen wir, dass die meisten von uns nicht zur Risikogruppe gehören und tragen somit eine große Verantwortung.

Wie sieht die Welt nach dem Lockdown aus, wird danach alles besser oder schlechter und warum?

Wertschätzung, Solidarität und Gesundheit werden (hoffentlich) nach dieser Sache in unserer Gesellschaft groß geschrieben. Was ist denn schon wichtiger?! Oder vllt. doch eine Revolution? Beides wäre mir Recht.

Was machst du als erstes, wenn sich die Situation wieder entspannt hat?

Meine Eltern besuchen. Zwei Menschen die ihr Leben lang schon immer „systemrelevante“ Arbeit geleistet haben. Menschen ohne die der Laden in solchen Zeiten gar nicht erst laufen würde.