Team

Club Quarantäne e.V. wurde von Kristina Jahreis und Monty Richthofen im März 2020 als Reaktion auf die Corona Krise gegründet. 

Wir stellen uns vor

Gründer

Kristina Jahreis

Kristina, 1992 in Frankfurt am Main geboren, studierte Politik- und Medienwissenschaft in Dresden und Leipzig. Heute lebt und arbeitet sie in Leipzig und entwickelt aktiv Projekte für Kunst und Kultur, wie Kunst Festivals, Pop-Up Clubs und gestaltet Off Spaces zu Art Locations. Kristina ist Teil des Musik- und Kunstkollektives Sachsentrance. Als DJ spielt und performed sie gemeinsam mit ihrer DJ-Partnerin unter dem Pseudonym The Jakob Sisterz.

Monty Richthofen

Monty, 1995 in München geboren, auch bekannt als Maison Hefner, ist ein multidisziplinärer Künstler und Absolvent der Central Saint Martins Universität in London, wo er 2017 den MullenLowe NOVA People’s Choice Award erhielt. 2019 erschien seine erste Publikation ‘AUTOCORECT’ bei Present Books. Zurzeit arbeitet er in Berlin und ist Teil des Kunstkollektivs VINO MAGICO.

Beide Gründer wirken in der Jury zur Auswahl eines Feature mit.

Jury

Angelica Ammar

Geboren 1972 in München, Studium der Romanistik und Ethnologie in München, Madrid und Paris. Lebt als Autorin und Übersetzerin in Barcelona. 2006 bekam ihr Roman Tolmedo den Preis der Jürgen Ponto-Stiftung für das literarische Debut. 2018 leitete sie mit Saša Stanišić. die Jürgen Ponto-Schreibwerkstatt in Edenkoben. 2019 bekam sie für ihre Übersetzung des Romans Saison der Wirbelstürme der mexikanischen Autorin Fernanda Melchor den Internationalen Literaturpreis des HKW.

Florian Borchmeyer

Geboren 1974 in Wasserburg am Inn. Seit 2011 ist er Dramaturg, seit 2013 Leitender Dramaturg der Schaubühne. Studium der Literaturwissenschaft in Berlin, Havanna und Paris. 2006 Promotion zum Doktor der Philosophie mit einer Dissertation über die Chroniken der Entdeckung Amerikas. Bayerischer Filmpreis 2006 für den Dokumentarfilm »Havanna – Die neue Kunst, Ruinen zu bauen«. Er ist als Filmemacher und Literaturkritiker tätig und kuratiert das Internationale Programm beim Filmfest München.

Jonas Tewe Braun

Geboren 1989 in Bad Tölz. Jonas ist Student des Literaturinstituts Hildesheim und arbeitet derzeit an seinem Debüt. Er arbeitet als walter p99 arke$tra als Produzent und ist Teil des Kollektivs Gaddafi Gals.

Ferdinand Feldmann

Geboren 1993 in München. Feldmann ist ein Freelance Filmemacher. Er ist der Creative Director bei Studio CNP, ein Kreativstudio das zwischen Kultur und Kommerz arbeitet, Mitgründer von NEU Workshop, ein gemeinnütziges Projekt und Ausstellungsraum mit dem Ziel junge und aufstrebende Künstler*innen zu unterstützen. 

Sven Michelson

Geborgen 1981 in Luxemburg, ist Musiker und Produzent für Theatermusik und arbeitet in diversen Künstlerkollektiven. Im Theaterkontext arbeitet er sei 2010, u.a. am Centraltheater Leipzig, Schauspiel Stuttgart, Staatstheater Mainz, Schauspiel Köln, Staatsschauspiel Hannover, Düsseldorfer Schauspielhaus, am Burgtheater in Wien, Berliner Ensemble und der Volksbühne in Berlin. Es verbinden ihn viele Zusammenarbeiten mit den Regisseuren Alexander Eisenach, Robert Borgmann und anderen. 2014 wurde er mit Onkel Wanja und 2015 mit die unverheiratete (Regie Robert Borgmann) zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Nach zahlreichen Theaterarbeiten mit dem Autor und Regisseur Alexander Eisenach, zuletzt Stunde der Hochstapler am Berliner Ensemble, ist Michelson 2020, gemeinsam mit Niklas Kraft, als Komponist und Live-Musiker für Der Kaiser von Kalifornien an der Volksbühne Berlin dabei. Die durch Covid-19 verursachte Stilllegung sämtlicher Bühnen lässt Sven Michelson nun in unserer Jury für den Bereich Musik sitzen. 

Detlev Pusch

Berlin; Buchgestalter. Meisterschüler der Hochschule der Künste, jetzt UdK, Berlin. Seit 1985 selbständiger Grafik-Designer, Studio im Tauthaus Berlin-Kreuzberg (bis 2018), jetzt in Neukölln. Langjährige Arbeit für die Deutsche-AIDS-Hilfe. Zahlreiche Bücher für Kurator Frank Wagner im RealismusStudio der Neuen Gesellschaft für bildende Kunst, u. a. zu Alfredo Jaar. Seit 2009 Bücher für die Deichtorhallen, Haus der Fotografie, Hamburg (Kurator Ingo Taubhorn) u.a. Saul Leiter (Hg. Brigitte Woischnik), Sarah Moon, Ute und Werner Mahler, alle Kehrer Verlag. Mehrere Bücher für Hans-Michael Koetzle, u.a. “100 Jahre Leica”. Die letzten Bände entstanden für Fabian Knecht, Peter Knoch und Dries Verhoeven (Kerber Verlag), die Sammlung Herrendorf (Edition Braus) und über Hervé Guibert (d, engl, franz). Deutscher Fotobuch-Preis für drei seiner Bücher, 100 Beste Plakate 2000

Brigitte Woischnik

Brigitte Woischnik studierte an der Meisterschule für Mode, Hamburg. Sie war als Moderedakteurin für zahlreiche Zeitschriften und als Photography Editor bei SEVENTEEN Magazine, New York, tätig. 1971 übernahm sie das Mode Ressort bei der Zeitschrift Freundin. Anfang der 80iger Jahre eröffnete sie die Fotografenagentur Foto Factory. 2003 war sie im Team bei der Gründung der Galerie F5,6 in München.Seit 2007 ist sie freie Kuratorin und hat im Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg, folgende Ausstellungen als Ko-Kuratorin mit erarbeitet:Die Retrospektiven von Lillian Bassman und Paul Himmel; Saul Leiter; die Werkschauen von Ute Mahler und Werner Mahler und Sarah Moon. Sie war Mit-Herausgeberin der Kataloge zu den genannten Ausstellungenund verantwortlich für die Redaktion des Katalogs zur Guy Bourdin Ausstellung.
Sie ist verantwortlich für die Weitervermittlung der Ausstellungen an verschiedene Museen und Institutionen. Dazu gehörendas Grassi Museum in Leipzig; das KunstHaus Wien; das Foto Forum, Frankfurt; The Photographers Gallery in London; FOMU in Antwerpen;fotomuseum Den Haag; Kunstfoyer, München; Kunsthalle Rostock. In letzt genannten Institutionen hat sie die Ausstellungen mit kuratiert.

Andrea Zimmermann

Andrea ist Filmemacherin und Journalistin im Bereich Dokumentarfilm. Außerdem Dozentin an Filmhochschulen und Hochschulen, sowie Content Creator für Virtual und Extended Reality. Ihre Kino-Dokumentationen und TV-Dokumentationen für den Discovery Channel, National Geographic, ARD, ZDF, BR. WDR, SWR, Pro Sieben, RTL – und andere – gewannen inernationale Auszeichnungen und Preise. Andrea hat einen Master of Arts in Anglistik, Romanistik und Amerikanistik und war als Fulbright Stipendiatin Dozentin an der Lawrence University in Wisconsin (Liberal Arts University). Sie ist Absolventin der Discovery Campus Masterschool für internationalen Dokumentarfilm und unterrichtet heute an der HFF in München und der TU Nürnberg als freie Dozentin. 2015 arbeitete sie mit der Münchner Künstlergruppe “Empfangshalle” zusammen und begleitete die mobile Kunstinstallation filmisch in Ghana und in der Türkei. 2019 war sie Content Creator der Virtual Reality Experience “Bauhaus in Bavaria”, die auf Festivals in Toronto, München, Sheffield, Florenz, Amsterdam, Rotterdam und Tel Aviv gezeigt wurde. Derzeit arbeitet Andrea mit einer deutsch-kanadischen Künstlergruppe an der Visual Arts Installation “HERitageSTORY” über die Tradition des Throat Singing in Verbindung mit Partikelanimationen, Extended Reality, Live Performance und Szenografie. 

Visuelle Kommunikation

Lena Manger

Lena, geboren in 1995, arbeitet im Bereich der visuellen Kommunikation und des Grafikdesigns. Mit einem starken Fokus auf kulturellen Projekten und visuellen Identitäten ist sie zur Zeit in Berlin als Freelancerin. Zudem ist sie Gründerin der Online-Plattform collide24.org.

Kevin Moll

Kevin, 1992 bei Karlsruhe geboren. Designer für visuelle Kommunikation, lebt und arbeitet als Freelancer für Kunst, Kultur, Wirtschaft und Musik in Berlin. Stets auf der Suche nach neuen Ideen, Techniken und Inspirationen in seinem täglichen kreativen und multidisziplinären Alltag. Vor allem interessiert an Kollaborationen und dessen Bedeutung. Er ist Gründer der Online Plattform collide24.org.

Logo/Artwork

Texte zu den Künstler*innen

Cylène Stock

Cylène ist Redakteurin, Konzepterin und Creative Producerin in Berlin. Neben bewegten Bildern schreibt sie auch Texte. Zuletzt hat sie für VICE Media Formate entwickelt und realisiert, seit 2020 ist sie Freelancerin.